Robert Jasper

Robert Jasper...

…gehört zu den führenden Extrembergsteigern weltweit. Im extremen Alpin-Bereich und im Eis und Mixedgelände setzt er neue, internationale Maßstäbe.

Robert Jasper wuchs im Schwarzwald auf. Schon früh begann er im heimischen Schlüchttal sowie im nahegelegenen Basler Jura, (Schweiz), zu klettern. Heute führen ihn seine Expeditionen in die entlegensten Gebirge der Welt, ins Everestgebiet im Himalaya und nach Patagonien.

Uns ist es ein besonderes Anliegen, die Region zu unterstützen. In der Wirtschaft und auch im Sport. Risiko, Planung, Entscheidung, Erfolge, Rückzug, Motivation… viele Parameter sind in beiden Welten zu finden.

Zur Webseite von Robert Jasper

Die Personalberatung für
Führungskräfte und Professionals  

Führungsstärke lässt sich ermitteln!?!

Ob bei einer Besetzung über eine Personalberatung oder bei einer eigenen Rekrutierung, Fehlentscheidungen in der Kandidatenbewertung können Unternehmen teuer zu stehen kommen. Besonders bei der Besetzung von Führungspositionen können die Folgen gravierend sein.

Aus diesem Grund hatte ich meine Bachelorthesis 2015 in Kooperation mit der HTWG Konstanz sowie der Dr. Weick Executive Search GmbH rein der Ermittlung von Führungsstärke gewidmet. Ich stellte mir dabei Fragen wie: Was bedeutet Führungsstärke überhaupt? Wie relevant ist dieses Thema in der heutigen Arbeitswelt? Welche Inhalte liefert die Literatur zur Ermittlung von Führungsstärke? Was wird in unserem Hause diesbezüglich praktiziert? Schlussendlich war das Ziel, die gewonnenen Informationen zu bündeln und Handlungsempfehlungen zu nennen, welche die Qualität der Kandidatenbewertung bei der Dr. Weick Executive Search GmbH weiter verbessert.

Als eine der zahlreichen Lernerfahrungen nehme ich aus der Abschlussarbeit mit, dass Führungsstärke nicht Schwarz oder Weiß ist, sondern sich in vielen Ausprägungen zeigen kann. Wirken eine alleinerziehende Mutter, der Nationalmannschaftskapitän Bastian Schweinsteiger oder Bundeskanzlerin Angela Merkel auf den ersten Blick deutlich unterschiedlich, so weisen sie in vielen Situationen doch alle eine Gemeinsamkeit auf: Führungsstärke.

Die Ermittlung von Führungsstärke generell oder konkret im Executive Search sehe ich als eine große Herausforderung und diese kann schlussendlich nur zu einer Einschätzung führen, da ein Ergebnis nie Gewissheit mit sich bringt. Entscheidender Erfolgsfaktor liegt für mich deutlich in einer intensiven Abstimmung zwischen Personalberatung und Kunde, um das Anforderungsprofil der vakanten Position so genau wie möglich zu definieren.

Die Bedeutung des Anforderungsprofils wird auch durch eine Kundenbefragung deutlich unterstrichen, welche ich im Rahmen meiner Bachelorthesis durchgeführt habe. Es ist verblüffend festzustellen, dass alle befragten Personalleiter bzw. Personalleiterinnen den Begriff Führungsstärke komplett unterschiedlich definieren.

Basierend auf dem abgestimmten Anforderungsprofil wird in der Kandidatenauswahl zunächst der Lebenslauf betrachtet. Sind die entscheidenden Voraussetzungen erfüllt? In diesem Schritt liegt i.d.R. kein größerer Fokus auf dem Thema Führungsstärke. Dennoch könnten folgende Gedankengänge zu einer ersten Einschätzung führen:

  • Befindet sich der Kandidat bereits in einer leitenden Position?
  • Ist er bereits als Führungskraft aufgestiegen?
  • Hat er eine Zahl an Mitarbeitern aufgeführt, die er verantwortet?
  • Hat er Weiterbildungen bezüglich Führung absolviert?
  • Hat er in seinem Studium etwas zu Führung gelernt bzw. Schwerpunkte gesetzt?

Im nächsten Schritt, bei einem ersten telefonischen Kontakt bzw. dem persönlichen face to face Interview, kann schließlich die Führungsstärke eines Kandidaten konkreter ermittelt werden:

  • Wie artikuliert sich der Kandidat?
  • Zeigt er Dynamik oder spricht er monoton und langweilig?
  • Schweift er aus oder beantwortet er Fragen angemessen?
  • Ist er selbstbewusst und souverän oder ist ihm die Situation unangenehm?
  • Was ist sein Verständnis von Führungsstärke bzw. wie beschreibt er seinen eigenen Führungsstil?´

Für die Zukunft sehe ich eine immer größere Bedeutung des Faktors Führungsstärke, da sich Unternehmen und Märkte zu immer komplexeren Systemen entwickeln und dadurch in den Führungsebenen diese Eigenschaft noch erfolgsentscheidender sein wird.