Robert Jasper

Robert Jasper...

…gehört zu den führenden Extrembergsteigern weltweit. Im extremen Alpin-Bereich und im Eis und Mixedgelände setzt er neue, internationale Maßstäbe.

Robert Jasper wuchs im Schwarzwald auf. Schon früh begann er im heimischen Schlüchttal sowie im nahegelegenen Basler Jura, (Schweiz), zu klettern. Heute führen ihn seine Expeditionen in die entlegensten Gebirge der Welt, ins Everestgebiet im Himalaya und nach Patagonien.

Uns ist es ein besonderes Anliegen, die Region zu unterstützen. In der Wirtschaft und auch im Sport. Risiko, Planung, Entscheidung, Erfolge, Rückzug, Motivation… viele Parameter sind in beiden Welten zu finden.

Zur Webseite von Robert Jasper

Die Karriereplattform für
Führungskräfte und Professionals  

Und jetzt wird wieder in die Hände…

nein, in die Hände spucken ist vom Robert Koch Institut untersagt und weder medizinisch noch politisch korrekt. Es muss auch ohne in die permanent desinfizierten Hände spucken wieder losgehen auf der Welt.

Dr. Weick schreibt

Corona hält die Welt in Atem und die Welt den Atem hinter der Maske. Ein Shutdown kaum gekannten Ausmaßes brachte das wirtschaftliche und gesellschaftliche Leben nahezu zum Erliegen und führte jedem vor Augen wie klein das globale Dorf doch ist und wie kurz die Wege zwischen den Bewohnern sind. Für diesen gesteuerten Crash wurden unermessliche Kräfte sowie nicht vorhandene Billionen investiert, mit dem Ziel, Leben zu retten. Millionen Menschen wurden massiv eingeschränkt, Pflegekräfte leisteten Enormes. Unternehmen froren ihre Pläne ein oder wurden gar zwangsgeschlossen. Führungskräfte und ihre Mitarbeiter skypen von Home-Office zu Home-Office, parallel die Kids hausaufgabenbetreuend und beschäftigend und mit ihnen um web-Ressourcen und -geschwindigkeiten wetteifernd. 

Wir haben dabei gelernt, dass Gesundheit oberste Prio hat, digitale Menschen und Prozesse klar im Vorteil sind, virtuelles Führen nur zum Teil möglich ist, Globalität nicht nur gut ist und v.a., dass die Welt an Corona nicht untergeht. Wenn Unternehmer, Führungskräfte und ihre Mitarbeiter ähnlich viel Energie und Extrameilen wie beim Shutdown aufbringen, um die Wirtschaft wieder in Schwung zu bringen, wird es nicht lange dauern, bis die Maschine wieder läuft. Auch wenn die Welt nach Corona nicht die sein wird, die sie davor war. Drei virale Monate reichen, damit viele Unternehmen nicht mehr dabei sein werden, Mitarbeiter ihre Arbeitsplätze verlieren, Prozesse automatisierter und digitaler laufen, einzelne Branchen verlieren, andere gewinnen und neue Positionen für Führungskräfte frei werden, die Ihre Chance erkennen. Corona wird zum Transformations-Booster, der in die Geschichte eingehen wird, Unternehmern neue Chancen und digitalaffinen Führungskräften und Professionals ungeahnte Möglichkeiten einer stringenten Karriereentwicklung bietet. Bleiben Sie gesund und lassen Sie es uns angehen!

Weiterlesen