Robert Jasper

Robert Jasper...

…gehört zu den führenden Extrembergsteigern weltweit. Im extremen Alpin-Bereich und im Eis und Mixedgelände setzt er neue, internationale Maßstäbe.

Robert Jasper wuchs im Schwarzwald auf. Schon früh begann er im heimischen Schlüchttal sowie im nahegelegenen Basler Jura, (Schweiz), zu klettern. Heute führen ihn seine Expeditionen in die entlegensten Gebirge der Welt, ins Everestgebiet im Himalaya und nach Patagonien.

Uns ist es ein besonderes Anliegen, die Region zu unterstützen. In der Wirtschaft und auch im Sport. Risiko, Planung, Entscheidung, Erfolge, Rückzug, Motivation… viele Parameter sind in beiden Welten zu finden.

Zur Webseite von Robert Jasper

Die Personalberatung für
Führungskräfte und Professionals  

Von guten Vorsätzen...

Wir alle kennen sie, diese besondere Zeit, die zwischen den Jahren liegt und die uns jedes Jahr aufs Neue kurz innehalten lässt. Ob es daran liegt, dass es üblicherweise um den Jahreswechsel herum etwas ruhiger und besinnlicher wird oder ob wir durch die Feiertage einfach etwas Abstand haben kann man nicht genau sagen.

Von Christina Goller

Gute Vorsätze

Sie findet auf jeden Fall mehr Gehör als sonst, die kleine Stimme in unserem Ohr, die uns fragt: Sind wir glücklich? Haben wir das erreicht, was wir erreichen wollten? Waren die getroffenen Entscheidungen richtig?

Haben wir konsequent unsere Ziele umgesetzt oder sind wir unterwegs vom Weg abgekommen? Vielleicht war aber auch gerade das richtig? Wir blicken stolz aber auch kritisch zurück, hinterfragen Entscheidungen, freuen uns über Erfolge, hadern mit Misserfolgen oder einfach mit dem inneren Schweinehund.

Beim Blick zurück haben wir unseren Fuß schon fast auf die Schwelle des neuen Jahres gesetzt, das uns zu diesem Zeitpunkt beinahe wie ein unbeschriebenes Blatt Papier vorkommt. Wir wissen nicht was auf uns zukommt, jedoch erscheint vieles möglich und oft nehmen wir uns vor, es besser oder zumindest anders zu machen. Wir wollen aus unseren Erfahrungen der Vergangenheit lernen und machen Pläne, die manchmal nur ein paar Tage halten, manchmal aber wirklich umgesetzt werden: Unsere guten Vorsätze.

Klassiker sind sicher private Themen wie zum Beispiel endlich gesünder zu leben und nicht jeden Morgen eine Entschuldigung für die Joggingrunde zu finden oder nicht nur passives Mitglied im Fitnessstudio zu sein. Auch wollen wir uns meistens mehr Zeit nehmen für gute Momente mit Familie und Freunden. Aber auch was unser Berufsleben betrifft, stellen wir uns die Frage ob wir noch zufrieden sind mit unserem Weg. Vielleicht wollen wir gerade jetzt unsere Karriere anschieben, mehr Einsatz zeigen oder uns weiter qualifizieren, um unser Potenzial voll auszuschöpfen. Vielleicht ist es Zeit, jetzt die nächste Karriere-Ebene zu erreichen und wir fragen uns, ob das im jetzigen Unternehmen klappen kann oder ob es jetzt genau der richtige Zeitpunkt ist, uns in einem anderen Umfeld zu beweisen und den Arbeitgeber zu wechseln.

Vielleicht ist es aber auch Zeit, sich im jetzigen Unternehmen den Dingen zu stellen, die einen stören und offener zu kommunizieren? Dinge einfach einmal zu benennen? Haben wir beruflich unsere Ziele und unser Limit erreicht und jahrelang Vollgas gegeben, merken wir aber vielleicht auch, dass wir einen Gang zurückschalten müssen.

Wie auch immer unsere Vorsätze, Pläne oder Gedanken aussehen, ob daraus Handlungen resultieren oder ob sie Luftschlösser bleiben, die am Alltag an letzter Konsequenz oder an unserem Mut scheitern, sie zeigen uns auf, wo wir stehen, wer wir heute sind und wer wir gerne sein wollen. Vielleicht ist jetzt nach dem Jahreswechsel ein guter Moment, sich an unsere Gedanken und Ideen zu erinnern? Wer weiß, vielleicht sind unsere Träume gar nicht so schwer zu erreichen…

"Wenn du es träumen kannst, kannst du es auch tun!" Walt Disney

Weiterlesen

Über den Autor

Christina Goller

Christina Goller ist Beraterin bei Dr. Weick Exekutive Search GmbH und setzt sich gerne mit aktuellen Themen rund um HR, Recruiting & Karriereplanung auseinander.